Home / Posts Tagged "Feste"

Auf mehrere Jahrtausende Geschichte kann die an der türkischen Ägäisküste gelegene Stadt zurückblicken. Doch wer glaubt, in Izmir eine Ansammlung antiker Ruinen vorzufinden, wird überrascht sein: die drittgrößte Stadt der Türkei ist eine moderne, pulsierende Metropole. Einheimische bezeichnen Sie sogar als die fortschrittlichste und weltoffenste Stadt der Türkei.

Ihren modernen Aufbau mit den weiten Boulevards und dem großen Messegelände Kültürpark erhielt Izmir nach der weitgehenden Zerstörung der Stadt als Türken und Griechen nach dem Ersten Weltkrieg um die Vorherrschaft über Izmir kämpften. 70% der Stadt lagen in Ruinen und schufen so Raum für einen Wiederaufbau in modernem Stil und einer ausgeprägten Offenheit und Kreativität im Denken der Einwohner. Izmirs Bevölkerung ist jung, das Nachtleben und das kulturelle Angebot sind vielfältig. Vor allem in den Gassen des Stadtteils Alsancak reihen sich Bars und Nachtclubs verschiedenster Art aneinander, während das Stadtzentrum an kulturellen Attraktionen keiner westlichen Metropole etwas nachsteht.  

Schwarz, elegant und kraftvoll sind die menorquinischen Pferde, die auf der Baleareninsel eine lange Tradition haben. Für Einheimische und Besucher birgt die enge Verbundenheit Menorcas mit ihren Pferden gleich mehrere Attraktionen.

Die Geschichte der menorquinischen Pferde begann vor Jahrhunderten als die Herrscher Menorcas berittene Patrouillen entlang der Küste der Insel befahlen, um nach feindlichen Schiffen Ausschau zu halten. Der Legende nach besaßen die menorquinischen Rappen schon damals eine Eigenart, für die sie heute bekannt sind: aufrecht auf die Hinterbeine gestellt sollen sie so den Angreifern entgegengelaufen und ihnen dadurch aus Entfernung wie Ungeheuer erschienen sein.

Wer im Archäologie-Urlaub auf Schatzsuche in Deutschland geht, fühlt sich schnell ein wenig wie Indiana Jones. Ganz so Action-reich wie dessen Abenteuer ist ein Schatzsucher-Urlaub in Deutschland zwar nicht, doch spannend wird es allemal.

Für eine Schatzsuche in Deutschland muss es zwar nicht immer gleich ein Archäologie-Urlaub sein, denn auch Urlauber an Ost- oder Nordsee finden mit ein wenig Geduld immer wieder kleine natürliche Kostbarkeiten, und sei es nur eine hübsch gefärbte Muschel, die in Zukunft die heimische Fensterbank schmücken darf. Der größte Schatz, der einem Urlauber beschert werden kann, ist ohnehin die glückliche Erinnerung an eine erholsame oder besonders spannende Zeit, die man im Idealfall gemeinsam mit geliebten Menschen verbracht hat. Doch im Archäologie-Urlaub kann man tatsächlich auf die Jagd nach wirklichen Schätzen gehen – Oder zumindest erfahren, wie eine solche in der Praxis funktioniert.

Ein Besuch auf dem Snaefell Mountain Course ist ein Muss für Biker und Motorradliebhaber. Die seit 1911 befahrene Rennstrecke auf der Isle of Man ist eine Herausforderung auch für Profis und zieht Motorradfahrer und –fans aus aller Welt an.

Jedes Jahr zwischen Mai und Juni verwandelt sich die Isle of Man in ein Paradies für Biker. Zwei Wochen dauert das Motorradfestival der Isle of Man Tourist Trophy, kurz TT, das auf öffentlichen, für das Rennen gesperrten Straßen stattfindet.  

Mexiko Stadt, von den Einheimischen einfach „DF“ genannt, ist mit fast 9 Millionen Einwohnern in der Stadt über 20 Millionen in der Metropolregion eine der größten Städte der Welt – und eine der aufregendsten. Präkolumbianische Überreste verschmelzen mit Bauten aus der Kolonialzeit und modernsten Wolkenkratzern, mexikanische Kultur lebt Seite an Seite mit den Errungenschaften der globalisierten Welt.

Einige Wochen Urlaub und selbst ein ganzes Jahr im DF (kurz für „Distrito Federal“) werden nicht reichen, um die Stadt wirklich kennenzulernen. Jedes Viertel hat seine eigene Geschichte und seine eigenen Sehenswürdigkeiten. Die Geschichte der Altstadt reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück und das Stadtbild ist geprägt von Jahrhunderte alten Bauten, die dem DF den Spitznamen „Ciudad de los Palacios“ verliehen haben. Auch an Museen hat Mexiko Stadt einiges zu bieten, unter anderem das Haus der wohl berühmtesten Künstlerin Mexikos, Frida Kahlo.

Am 5.Juni startet das alljährliche Esbjerg Rock Festival in Dänemark. Mit kultigen Klamotten und Musikern aus den 80er Jahren lockt die Veranstaltung Trash Fans aus ganz Europa an. Ein Ausflug in die Vergangenheit für einen Tag.

Am ersten Samstag im Juni verwandelt sich der beschauliche Ort Esbjerg in Dänemark zur Pilgerstätte der 80er Jahre Fans. Das Rock Festival wartet mit Ikonen der Musikszene auf. Erwartet werden auf dem nur zwölfstündigen Festival Größen wie Boy George, Alpha Ville, Johnny Hates Jazz oder Simple Minds. Auch dänische Stars von damals beglücken ihre Fans und Trash Liebhaber mit Konzerten: Anne Dorte Michelsen, Nanna oder auch Morten Remar stehen auf der Gästeliste.

Viele Dänen legen bis heute sehr viel Wert auf Traditionen. Insbesondere zur Weihnachtszeit gibt es Sitten und Bräuche, die die Dänen gern umsetzen. Die Vorweihnachtszeit erleuchtet in den dänischen Straßen mit Girlanden und Lichtern. Auf öffentlichen Plätzen stehen schon seit 1914 geschmückte feierliche Weihnachtsbäume. Auch privat folgen die Dänen ihren althergebrachten Traditionen.

Beginn der Weihnachtszeit ist meist der 1. Dezember. Von nun an wird an jedem Abend die Kalenderkerze, eine dänische Tradition, angezündet und um einen Tag heruntergebrannt. Für Kinder gibt es außerdem einen mit Süßigkeiten gefüllten Weihnachstkalender.

Vor dem eigentlichen Weihnachtsfest am 24. Dezember werden noch einige weitere Traditionen in Dänemark begangen.

An jedem letzten Sonntag und Montag im August wird in Londons Stadtteil Notting Hill das größte Straßenfest Europas veranstaltet. Multikulturell, farbenfroh und laut feiern bis zu zwei Millionen Menschen Karneval. Die Musik, Farbenpracht und Kostüme gehen dabei vor allem auf die Einwanderer aus der Karibik,

Weiterlesen

Mitte Juli begehen die Einwohner Palermos ein aufwendiges und berühmtes Straßenfest zu Ehren ihrer Stadtpatronin Rosalia. Mit bunten Umzügen, Kostümen, Spielen und Feuerwerk feiern die Sizilianer die Überwindung der Pest im Jahre 1624. Am Abend jedes 14. Juli versammeln sich die Bürger vor der Kathedrale

Weiterlesen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.