Home / Ratgeber  / Beskiden – Ursprünglichkeit im Herzen Europas

Beskiden – Ursprünglichkeit im Herzen Europas

Unberührte Natur, dichte dunkle Buchenwälder und weite Wiesen – Der Gebirgszug der Beskiden, fernab der touristischen Zentren, birgt Ursprünglichkeit und Abgeschiedenheit mitten in Europa. Und daher einen idealen Ort zum Wandern und Trekking.

Die Beskiden, die 600 Kilometer entlang der polnisch-slowakischen Grenze verlaufen, bieten im Sommer wie im Winter vielseitige Möglichkeiten für Sport und Freizeit. Ein europäischer Fernwanderweg durchquert die Region der Beskiden. Mountainbiker finden ebenfalls spannende Routen durch das Gebirge. Oder, Weichsel und kleinere Gebirgsflüsse laden zu einer beschaulichen Floßfahrt ein, mindestens genauso wie zu einer wilden Raftingtour. In den Beskiden gibt es drei Nationalparks, deren Natur und Wälder zum Teil so unberührt sind, dass sich im Inneren eine chaotische Urwaldstruktur erhalten konnte.

Obwohl die Region für ihre Langlauf- und Abfahrtspisten unter Skiläufern und Snowboardern beliebt ist, ist die touristische Erschließung der Beskiden noch nicht sehr weit voran geschritten. Besonders in der Sommerzeit ist die Region alles andere als überlaufen. Es sind vorwiegend kleine Pensionen und Gaststätten, die den Sportlern und Naturfreunden Unterkunft gewähren. Auf diese Weise wird auch die traditionelle Kultur der verschiedenen hier ansässigen Volksgruppen vermittelt. Mit ihrer Gastfreundschaft, typischen Speisen und Festen gestalten sie ein interessantes Abendprogramm für Aktivurlauber.