Home / 2011 / Juli

Wirklich unberührte Natur findet man in unserem dichtbesiedelten Kontinent selten – und doch liegt im Osten Polens ein Stück Land dessen Ursprünge bis zum Ende der letzten Eiszeit um 10.000 B.C. zurückgehen: der letzte Urwald Europas.

An der Grenze zwischen Polen und Weißrussland erstreckt sich über 1500 km² der Wald von Białowieża, von dem etwa die Hälfte als UNESCO  Weltnaturerbe anerkannt ist. Ein wesentlich kleinerer Teil des Waldes bildet auf polnischer Seite den Nationalpark Białowieża, der teilweise unter sehr strengem Schutz steht und von Besuchern nur mit besonderer Genehmigung betreten werden kann.

Der unglaublich faszinierende Kontinent Australien ist für viele Absolventen ein magischer Anziehungspunkt. Dank Work and Travel können junge Leute über einen längeren Zeitraum hinweg das Land erkunden und viele Eindrücke sammeln.

Work and Travel in Australien

Tropische Regenwälder, weiße Strände und rote Wüsten sind nur einige wenige Aspekte von Down Under. Eine beeindruckende Flora und Fauna, die nicht nur possierliche Koalas und Kängurus, sondern auch viele kleine und große giftige Tiere aufweist, macht einen Aufenthalt in diesem Land zu einem einzigartigen Erlebnis, dem gewisse Vorsichtsmaßnahmen zugrunde liegen.

Die Carretera Panamericana (englisch: Pan-American Highway) ist für viele Menschen eine Traumstraße, und dies zu Recht: auf fast 50.000 Kilometern führt das Straßennetzwerk der Panamericana durch die verschiedensten Klima- und Vegetationszonen  und führt eindrucksvoll die Schönheit und Vielfalt des südamerikanischen Kontinents vor Augen.

Die längste Nord-Süd-Verbindung der Panamericana von Alaska nach Feuerland erstreckt sich über 25.000 Kilometer und ist nur in der Provinz Darién in Panama für etwa 90 Kilometer unterbrochen. Ausgebaute Schnellstraßen weichen hier schwer passierbaren Wegen, die nur mit Offroadbikes befahren werden können. Auch auf den anderen Teilen der Panamericana stellt eine Motorradtour ein reizvolles Abenteuer dar, jedoch kann auch eine Reise mit dem eigenen Wohnmobil ein atemberaubendes Erlebnis für Aussteiger und Aktivurlauber sein.

Zwischen Delos, Tinos und Naxos ist Mykonos das Urlaubsparadies der Kykladen. Die Sonneninsel mit den schönsten Stränden des Ägäischen Meers ist der Legende nach ein Werk Herakles. Er besiegte Riesen und warf sie ins Meer: Heraus kam ein Traum in Blau und Weiß mit der Hauptstadt Chora, dem Venedig Griechenlands.

Mykonos gehört seit Jahren zu einem der beliebtesten Urlaubsziele der griechischen Inseln. Keine Insel im Ägäischen Meer hat so schöne und so viele Strände. Im Hauptort der Insel, der Chora namens Mykonos, gibt es viele komfortable Hotels, kulinarische Spezialitäten und ein beachtliches Nachtleben. Prominente und Homosexuelle genießen besonders gerne den Luxus der Insel, deren Klima idealer nicht sein könnte.

Wanderschuhe gehören zu den wichtigsten Teilen der Ausrüstung eines Wanderers. Nur mit dem richtigen Schuhwerk kann er sein Vorhaben wie gewünscht umsetzen, die falschen Schuhe können unangenehme Blasen hervorrufen oder gar Verletzungen verursachen, wenn man keinen richtigen Halt hat.


Bevor man Wanderschuhe kauft, sollte man sich die bevorstehenden Etappen vorstellen und überlegen, welche Herausforderungen die Schuhe meistern müssen. Anders als beim Trekking, wo man sich der ursprünglichen Definition nach über mehrere Tage durch unwegsames Gelände schlägt, versteht man unter Wandern eigentlich ein Ausflug in die Natur, bei dem man sich für ein oder zwei Tage auf gut begehbarem Terrain, vielleicht sogar nur auf ausgewiesenen Wanderwegen bewegt. Dementsprechend muss das Schuhwerk beim Wandern nicht dieselben Extreme aushalten wie Trekkingschuhe. Trotzdem stellt auch diese Aktivität gewisse Ansprüche, mit irgendeinem Turnschuh kommt man auch hier nicht weiter.

Die kleine Stadt Nora befindet sich in der Provinz von Örebro in Mittelschweden. In der ehemaligen Bergbauregion Bergslagen gelegen dreht sich in Nora viel um Bergbau und Eisenindustrie. Aber auch die Wälder um Nora, die Architektur der Stadt oder die Insel Alntorps sind eine Reise wert.
Nora - Idylle in Schweden

Mit knapp 10.000 Einwohnern ist Nora eine überschaubare Gemeinde. Dennoch verfügt sie über eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur und lockt Besucher mit kulturellen Angeboten, sportlichen Aktivitäten und kulinarischen Genüssen.

Das Tiefseefischen beziehungsweise das Angeln stellt für viele pure Entspannung und Naturverbundenheit dar. Man ist allein, auf sich gestellt und verantwortlich für sich und die Natur. Respektvoller Umgang mit den Tieren und dem biologischen Umfeld hat dabei höchste Priorität.

Tiefseefischen und Angeln kann man selbstverständlich in einem der zahlreichen Seen in Deutschland, sowie an der Nord- und Ostsee. Um jedoch pure Entspannung zu erleben, ist eine Angelreise eine großartige Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen und sich auf die Natur und die Umgebung zu konzentrieren.