Home / Ratgeber  / Notting Hill Carnival – Karibische Klänge in London

Notting Hill Carnival – Karibische Klänge in London

An jedem letzten Sonntag und Montag im August wird in Londons Stadtteil Notting Hill das größte Straßenfest Europas veranstaltet. Multikulturell, farbenfroh und laut feiern bis zu zwei Millionen Menschen Karneval. Die Musik, Farbenpracht und Kostüme gehen dabei vor allem auf die Einwanderer aus der Karibik, Asien und Afrika zurück.

Reggae-Bands, große Orchester und Trommler ziehen entlang der fünf Kilometer langen Umzugsstrecke. Üppige Kostüme, bunte Masken und Körperfarbe auf nackter Haut begleiten den Karnevalszug durch die Gassen des Viertels. Die Festwagen sind reich geschmückt und tönen mit riesigen Lautsprecheranlagen durch die Straßen: Reggae, Hip Hop, Jungle und Soca hallt aus den Boxen.

Auch kulinarisch bietet der Umzug multikulti: An vielen kleinen Ständen gibt es karibische Kost wie Bananen, Mangos, Kokos, Hähnchen oder Fisch. Während sich am Sonntag meist die Kinder in das Vergnügen stürzen, ist der Montag für Erwachsene gedacht. Wer sich Europas größte Freiluftveranstaltung nicht entgehen lassen will, sollte bis London reisen und dort mit der U-Bahn bis zur Station Ladbroke Grove fahren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.