Home / Ratgeber  / Esbjerg Rock Festival – Ikonen der 80er in Dänemark

Esbjerg Rock Festival – Ikonen der 80er in Dänemark

Am 5.Juni startet das alljährliche Esbjerg Rock Festival in Dänemark. Mit kultigen Klamotten und Musikern aus den 80er Jahren lockt die Veranstaltung Trash Fans aus ganz Europa an. Ein Ausflug in die Vergangenheit für einen Tag.

Am ersten Samstag im Juni verwandelt sich der beschauliche Ort Esbjerg in Dänemark zur Pilgerstätte der 80er Jahre Fans. Das Rock Festival wartet mit Ikonen der Musikszene auf. Erwartet werden auf dem nur zwölfstündigen Festival Größen wie Boy George, Alpha Ville, Johnny Hates Jazz oder Simple Minds. Auch dänische Stars von damals beglücken ihre Fans und Trash Liebhaber mit Konzerten: Anne Dorte Michelsen, Nanna oder auch Morten Remar stehen auf der Gästeliste.

Die Tickets für das Festival kosten 425 DKK zuzüglich Gebühren, also umgerechnet ca. 58€. Sie können sowohl im Internet als auch vor Ort erworben werden. Möglichkeiten zur Unterkunft schlagen preislich auch noch zu Buche – sei es im Hotel oder beim Camping.

Esbjerg Rock Festival – feste Größe in der Musiklandschaft

Das 80er Jahre Rock Festival in Esbjerg kann auf eine vergleichsweise lange Veranstaltungsgeschichte zurückblicken. In diesem Jahr findet es schon zum 18. Mal statt. Musiker wie Black Sabbath, Deep Purple, Status Quo, Bonnie Taylor, Smokie, Fleetwood Mac oder Meat Loaf haben Besucher hier schon mit Auftritten beglückt.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Esbjerg

Wem die zwölf Stunden Festival ein zu kurzer Aufenthalt an der dänischen Westküste sind, der kann sich über einige Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung von Esbjerg freuen. Jeden Mittwoch finden hier turbulente Fischauktionen statt, die auch für Touristen zugänglich sind. Am Wattenmeer und dem angrenzenden Erholungsgebiet kann man sich vom Festivaltrubel entspannen und in der Natur ausruhen. Schließlich werden in Esbjerg auch spannende Robbensafaris angeboten. Das Esbjerg Rock Festival ist also ideal für all jene, die den Festivalspaß mit einem Aktivurlaub verbinden möchten.