Home / Ratgeber  / Erleben Sie Rom in drei Tagen

Erleben Sie Rom in drei Tagen

Inhalt des Artikels sind die Sehenswürdigkeiten Roms.

Inhalt des Artikels sind die Sehenswürdigkeiten Roms. Rom, die Hauptstadt Italiens, ist eine florierende wirtschaftliche Metropole mit einem sehr vitalen kulturellen Leben. Die zahlreichen Museen und Ausstellungen bezeugen eine sehr lange und prächtige Historie. Nicht umsonst wird Rom auch „ewige Stadt“ genannt. Wie Sie diese in nur drei Tagen besichtigen können, erfahren Sie hier.

Tag 1: das antike Rom

Der erste Tag Ihrer Reise steht ganz im Zeichen des antiken Roms. Beginnen Sie am besten im damaligen Zentrum des römischen Reiches, dem Forum Romanum. Hier können Sie durch die Ruinen des einstigen Weltreiches spazieren. Weiter geht es vorbei an den Trajansmärkten und den Kaiserforen zum Kolosseum.  In der berühmtesten Arena der Welt, die nicht mehr ganz erhalten ist, bekommt man einen guten Eindruck, was für ein architektonisches Meisterwert das Stadion einst gewesen sein muss und immer noch ist. Weiter geht es Richtung Innenstadt zur Piazza Venezia. Hier genießen Sie den beeindruckenden Anblick des Monumento Vittorio Emanuele II und den wunderschönen Ausblick auf Rom von dessen Terrassen. Von hier aus geht es zurück ins antike Rom, zum Pantheon. In einer der größten Kuppeln der Welt können Sie hier die einmalige Architektur und Geometrie bewundern. Durch die niedrige Höhe des Innenraumen wirkt diese noch gewaltiger. Am Abend können Sie noch einmal einen Abstecher zum Kolosseum machen. Angestrahlt von vielen Scheinwerfern hat das Bauwerk noch einmal eine ganz eigene fantastische Ausstrahlung.

Tag 2: das barocke Rom

Beginnen Sie Ihren zweiten Tag in Rom mit einem barocken Höhepunkt: dem Trevi-Brunnen. Anschließend können Sie die Piazza Navona, dem herrlichen Barockplatz mit Berninis Vierströmebrunnen, besuchen. Unterwegs kommen Sie an den überaus sehenswerten Kirchen Sant‘ Ignazio und San Luigi die Francesi vorbei, welche Sie sich unbedingt anschauen sollten. Danach bietet sich ein Schaufensterbummel auf der Via del Corso, Roms bekanntester und beliebtester Einkaufsstraße, an, was vor allem Frauenherzen höher schlagen lässt. Beenden Sie Ihren Tag am besten mit einem Gang über die Spanische Treppe und spazieren Sie von dort aus weiter zur Villa Medici und zum Park auf dem Picio. Von hieraus können Sie einen wunderschönen Sonnenuntergang über Rom genießen.

Tag 3: Vatikan

Der dritte Tag gehört ganz dem Vatikan. Es empfiehlt sich mit der Besichtigung des Petersdoms zu beginnen. Die gewaltige Basilika und ein Blick in die gigantische Kuppel sind kaum zu beschreiben. Nachdem Sie sich den Innenraum angesehen haben, lohnt es sich auf das Dach der Kirche zu steigen. Von der Laterne der Kuppel haben Sie einen sagenhaften Blick über die Stadt. Anschließend stehen die vatikanischen Museen auf dem Tagesplan. Hier können Sie die bekanntesten Kunstwerke vergangener Zeiten sehen. Am besten Sie holen sich vorab einen Besichtigungsplan und entscheiden sich für die Ausstellungsräume, die Sie besonders interessieren, denn es ist kaum möglich sich alles an einem Tag anzuschauen. Das Highlight des Museums ist jedoch sicherlich die Sixtinische Kapelle mit den einzigartigen Fresken Michelangelos.


Artikelfoto: skyf – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.