Home / Ratgeber  / Ab in die USA – Mit diesen Infos für die Einreise

Ab in die USA – Mit diesen Infos für die Einreise

Die USA sind für viele Urlauber das Traumreiseziel Nummer eins. Doch die strengen Einreisebestimmungen wirken oft abschreckend. Dabei sind die nötigen Vorkehrungen alles andere als kompliziert – vorausgesetzt, man weiß worauf es ankommt. Deshalb gibt es hier einen Überblick über die wichtigsten Regeln und Vorschriften, die man vor der Reise in die Vereinigten Staaten Amerikas kennen muss.

Der richtige Reisepass

Die amerikanischen Behörden akzeptieren bei der Einreise nur den dunkelroten deutschen Reisepass. Dieser ist auch ohne Visum gültig, sofern er mindestens maschinenlesbar ist. Kinder benötigen ebenfalls einen gültigen Reisepass und zusätzlich ein Visum, das man bei der zuständigen US-Botschaft beziehungsweise dem zuständigen US-Generalkonsulat beantragen kann.

Hin- und Rückflugticket parat haben

Ein Personalausweis ist nicht ausreichend, ein vorläufiger Reisepass nur in Kombination mit einem Visum. Der Reisepass muss unbedingt für die Dauer des Aufenthalts gültig sein. Bei der Einreise muss das Rück- oder Weiterflugticket bereits vorliegen – schließlich dürfen Durchreisende, Touristen und Geschäftsreisende maximal für 90 Tage ohne Visum in den USA bleiben. Das erlaubt das Visa-Waiver-Programm der USA deutschen Staatsangehörigen – allerdings nur wenn sie mit einer regulären Fluglinie oder Schifffahrtsgesellschaft einreisen und nicht nach Kanada, Mexiko oder auf die Karibikinseln ausreist.

Vor der Einreise: Elektronisch mit ESTA anmelden

Unbedingt notwendig für die visumfreie Einreise mit Reisepass in die USA ist die elektronische Einreiseerlaubnis, genannt ESTA. Mehr Informationen zu dem „Electronic System for Travel Authorization“ erhält man auf www.estaformular.org.
Vor der Einreise muss das ESTA-Formular auf der Webseite https://esta.cbp.dhs.gov beantragt werden. Es kostet 14 Dollar und ist unter bestimmten Voraussetzungen zwei Jahre lang gültig. Mit dem ESTA-Antragsformular fragen die USA zum Beispiel vorherige Auslandsaufenthalte, Krankheiten und Ansprechpartner ab.

Wenn man für längere Zeit in den USA bleiben möchte, dort arbeitet oder studiert, muss man ein Visum beantragen. Austauschstudenten, Praktikanten oder Au-Pairs können nicht vom Visa-Waiver-Programm profitieren.

Zeit am Flughafen einplanen

Bevor es endgültig mit dem Flieger über den Atlantik geht, sollte man am Flughafen etwas Zeit mitbringen. Etwa zwei bis drei Stunden vor Abflugzeit sollte man vor Ort sein, weil die Personen- und Gepäckkontrollen bei Reisen in die USA besonders gründlich ausfallen. Um bei der Kontrolle nicht in Verlegenheit zu geraten, prüft man vorab die Gepäckbestimmungen der Airline.

Ausführliche Hinweise zu den Einreisebestimmungen in die USA erhält man auf der Homepage des Auswärtigen Amts.

Bildquelle: Thinkstock, 490610271, iStock, STILLFX