Home / Ratgeber  / Die Insel Kreta im Wanderurlaub entdecken

Die Insel Kreta im Wanderurlaub entdecken

Die griechische Insel Kreta zählt seit Jahrzenten zu einem der beliebtesten Urlaubsziele im Mittelmeerraum. Die größte aller griechischen Inseln lockt jedes Jahr Touristen aus aller Welt an, denn nicht nur Badeurlauber kommen hier auf ihre Kosten. Auch Aktivurlauber können die Insel auf unterschiedlichstem Wege erkunden.

kiesstrand_kreta

Wanderungen oder Fahrradtouren durch Gebirge und steile Schluchten sorgen für Abwechslung auf dem Reiseprogramm. Dabei können nicht nur einsame Strände und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten entdeckt werden, auch idyllische Bergdörfer und alte Klöster sind ein beliebtes Ausflugsziel für Aktivurlauber. Als Ausgangspunkt der Reise eignen sich individuelle Ferienunterkünfte. Eine Auswahl passender Ferienvillen auf Kreta finden Sie hier.

Die Regionen Kretas entdecken

Eine besonders beliebte Gegend für Wanderurlauber ist die Küstengegend Agia Galini und Paleochora im Südwesten der Insel. Nur zu Fuß erreicht man zum Beispiel den wunderschönen Palmenstrand von Préveli, der sich in einer kleinen Bucht am Lybischen Meer befindet. Wer den unter Naturschutz gestellten Palmenstrand besichtigen möchte, kann zwischen zwei Zugängen wählen. Gut ausgebaute Wanderwege führen über die östlichen und westlichen Klippen der Bucht hinab zum Strand. Erfahrene Aktivurlauber können zudem eine anspruchsvolle Strecke durch die Schlucht von Préveli wählen. Die Anstrengungen werden in jedem Fall entlohnt, denn der palmengesäumte Strand besticht mit einem spektakulären Landschaftsbild und erschöpfte Wanderer können sich im tiefblauen Meer erfrischen, bevor der Rückweg angetreten wird.

Die Samaria-Schlucht – Wandern für Experten

Auch die 17 Kilometer lange Samaria Schlucht im Südwesten der Insel, ist ein Anziehungspunkt für viele Aktivurlauber. Im Schatten der bis zu 600 Meter hohen Felswände wandern jedes Jahr zahlreiche Touristen von der Hochebene Omalos bis hin zum Lybischen Meer am Ende der Schlucht. Die Felsformationen des Samaria-Nationalparks sind ein echtes Highlight auf dem Reiseplan. Voraussetzung für die lange Wanderung sind festes Schuhwerk und eine Trinkflasche, welche an Bergquellen entlang der Strecke mit kühlem Wasser aufgefüllt werden kann. Außerdem sollten Touristen für diese Strecke über ausreichend Kondition verfügen, da keine Straßenanbindungen in die Schlucht führen.
Besonders im Frühling ist ein Wanderurlaub auf Kreta zu empfehlen. Inmitten grüner Vegetation können Urlauber bei milden Temperaturen die Schönheit der Insel erleben und nach einer langen Wanderung im klaren Meer abtauchen.

Bild: Torsten Lorenz – Fotolia