Home / Work and Travel  / Work and Travel: Tipps und Tricks

Work and Travel: Tipps und Tricks

Artikelgebend sind Tipps und Tricks für Work and Travel-Interessenten.

Work and Travel ist eine Form des Reisens, die nicht nur aktuell, sondern schon seit vielen Jahren gerade bei der Altersgruppe 18- bis 35-jährige eine beliebte Art des Reisens ist. Dabei gibt es auch bei dieser Art des Auslandsaufenthalts einiges zu bedenken, bevor man das erste Mal in den Flieger steigt, um andere Länder und Sitten kennen zu lernen. Dazu wir haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Impfungen und Co

Vor Reiseantritt sollte unbedingt nochmal einen Check-up beim Hausarzt machen lassen.
Wenn für das betreffende Reiseziel Impfungen notwendig sind, sollten diese rechtzeitig erfolgen. Wichtig: Wenn regelmäßig Medikamente eingenommen werden müssen, sollte ein Vorrat angelegt werden. Außerdem ist es ratsam, für die Dauer des Auslandsaufenthalts eine besondere Auslandszeit-Krankenversicherung abzuschließen. Die Unterlagen der Versicherung sollten unterwegs immer griffbereit sein.

Internationaler Führerschein, Hostel, Sprachkurs

Wer Work and Travel in Nordamerika, Kanada oder Australien machen möchte, der benötigt für diese Länder einen international gültigen Führerschein, der zeitig bei der zuständigen Behörde zu beantragen ist.
Für die erste Reisestation ist es ratsam, sich vorab eine Bleibe zu suchen. Hostels sind hierfür sehr beliebt. Daher wichtig: Vor der Reise unbedingt einen internationalen Jugendherbergsausweis beantragen!
Work and Travel-Reisen werden entweder mit oder ohne Sprachkurs angeboten. Anbieter wie www.sprachreisen.de bieten Work and Travel mit Sprachkursen an. Sie empfehlen sich, wenn vor Reiseantritt nur wenige Sprachkenntnisse für das betreffende Land vorhanden sind oder wenn das Erlernen der Sprache auch dem beruflichen Fortkommen dienen soll.

Kreditkarte, Visum, Flug

Wenn noch keine Kreditkarte vorhanden ist, sollte unbedingt eine beantragt werden – als weltweit einsetzbares Zahlungsmittel ist sie außerordentlich wichtig. Für die Länder Japan, Kanada und Neuseeland benötigt man ein Working-Holiday-Visum, das einen berechtigt, ein Jahr im Land zu bleiben und zu jobben. Weiterhin sollte man seinen Flug/seine Flüge so früh wie möglich buchen, um Geld zu sparen – damit einhergehen sollte die Planung der Reiseroute.

Bewerbungsunterlagen, Packliste

Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache sine für diese Art Trip natürlich besonders wichtig. Am besten auf einen USB-Stick speichern oder Online-Dienste wie Dropbox nutzen. Und damit nichts Wichtiges vergessen wird, sollte man sich eine Packliste zusammenstellen, bevor man den Rucksack packt.

IMG: Thinkstock, 180110401, iStock, michaeljung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.