Home / Trekking  / Halmstad

Halmstad

Einer der bekanntesten Orte im Süden von Schweden ist Halmstad. Die Hauptstadt der schwedischen Provinz Halland hat aus historischer und kultureller Sicht jede Menge zu bieten.Die Wurzeln des Ortes führen zurück in das frühe 14. Jahrhundert, in welchem man die ersten Erwähnungen des Dorfes findet, auch wenn die Lage ursprünglich etwas nördlicher war. Halmstad kann auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken. So wurden hier mehrere Reichsratsversammlungen sowie Friedensverhandlungen veranstaltet.

Zeugnisse der Geschichte findet man noch fast überall in der Stadt. Besonders bekannt ist noch das alte Stadttor (norre porten), welches am Ende der Fußgängerzone Storgatan liegt. Diese Einkaufsmeile ist ein kleines Shoppingparadies mit einer Vielzahl von Geschäften und kleinen Cafes. Da sich immer wieder kleine historische Holzbauten auf der Storgatan befinden, entsteht ein wunderbares Ambiente für den Einkaufsbummel. Wer etwas mehr über die Stadt erfahren möchte, sollte das Halmstadmuseum aufsuchen. Hier wird die Geschichte des Ortes dokumentiert. Ein Teil der Ausstellung ist der Seefahrt gewidmet, die immer eine große Rolle in Halmstad gespielt hat.

Das Halmstad Slott ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Leider lässt sich der beeindruckende Backsteinbau nicht besichtigen. Einen hohen Bekanntheitsgrad besitzt das ehemalige Segelschiff Najaden, welches am Ufer des Nissan ankert. Das 1897 getaufte Schiff kann von Besuchern gerne besichtigt werden. Der lebendige Mittelpunkt in der Altstadt von Halmstad ist der Stora Torg. Er wurde nach einem verheerenden Brand im 17. Jahrhundert angelegt und war schon immer der zentrale Ort im Stadtbild. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Noch immer ist an Markttagen der komplette Platz mit Ständen gefüllt, von denen aus allerlei Waren feilgeboten werden.

Das wohl beeindruckendste Bauwerk in Halmstad ist die St. Nicolai Kirche. Schon von weit außerhalb der Stadt überragt der Turm der Kirche die Silhouette der Stadt am Firmament. Sie ist zentral am Stora Torg gelegen und erreicht mit ihrer Größe die Ausmaße einer Kathedrale, eine Einmaligkeit in der Provinz Halland. Das im gotischen Stil erbaute Gotteshaus ist im 17. Jahrhundert erbaut worden und war seitdem der Anlaufpunkt für die christliche Gemeinde im Umland von Halmstad. Beim Besuch der Kirche beeindrucken die kostbar gestalteten Fenster und das hohe Gewölbe der Kirche. Informationsblätter in mehreren Sprachen erläutern dem geneigten Besucher die Architektur und Geschichte der Kirche näher. Zur kostbaren Innenausstattung gehören ein Taufstein aus dem 15. Jahrhundert sowie eine Kanzel aus dem frühen 16. Jahrhundert.

Rund um den Platz finden sich Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und die berühmte St. Nicolai Kirche. Dort ebenfalls zu finden ist das Rathaus von Halmstad. Es wurde 1936 erbaut und sein Glockenspiel gilt als eine Rarität in Schweden. Den Mittelpunkt des Platzes bildet der Brunnen mit dem Namen „Europa und der Stier“. Er wurde 1926 von dem Architekten Carl Milles auf dem Platz installiert.

In Halmstad ist auch der norwegische Fußball-Erstligist Halmstad BK zu Hause, der seine Stadt erfolgreich in der norwegischen Tippeliga vertritt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.