Home / Ausrüstung  / Apalachian Trail – Fernwanderweg an der amerikanischen Ostküste

Apalachian Trail – Fernwanderweg an der amerikanischen Ostküste

Der Apalachian Trail ist mit seinen 3440 Kilometern einer der längsten Fernwanderwege der Welt und führt durch 14 US-amerikanische Staaten mit unterschiedlichen Höhenmetern und vielseitiger Vegetation. Sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Wanderer bieten sich ideale Touren an.

Seit 1937 wird der Apalachian Trail und der ihn umgebende Nationalpark von nunmehr 6.000 freiwilligen Helfern gefördert und gepflegt. Der Nationalpark beherbergt etwa 2.000 seltene Tier- und Pflanzenarten. Ein Wanderer, der die gesamte Strecke zurücklegen möchte, bräuchte etwa fünf Millionen Schritte. Mit diesen Zahlen beeindruckt der Fernwanderweg und zieht Aktivurlauber und Abenteurer aus aller Welt an. Lediglich zehn Prozent aller Wanderer schaffen es jedoch, den gesamten Weg zu laufen.
Aber auch der Weg selbst hat für Einsteiger und Fortgeschrittene einiges zu bieten: Zwischen dem Springer-Mountain im südlichen Georgia bis zum Katahdin im Maine liegen Höhenunterschiede von bis zu 2.000 Metern. Die Wege sind sehr gut gekennzeichnet und auch das passende Buch „Apalachian Trail Data Book“ bietet eine ausgezeichnete Orientierung. Dennoch kann ein Navigationsgerät für die Wanderungen nicht schaden. Natürlich sollte auch bei dieser Tour auf eine gute Ausrüstung geachtet werden, vor allem dann, wenn man sich den gesamten Apalachian Trail zum Ziel setzt.
Zur Belohnung erhält der Wanderer dann aber auch einen fantastischen Einblick in die nordamerikanische Landschaft und Natur und einen beeindruckenden Ausblick über das weite Land.