Home / Trekking  / Blumen und ihre Bedeutung in verschiedenen Ländern

Blumen und ihre Bedeutung in verschiedenen Ländern

Blumen und ihre Bedeutung in verschiedenen Ländern

Jedes Land dieser Erde besitzt einen besonderen Charme. Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Sprache und Kultur zählen zu den Eigenheiten, die jedes Reiseland unverwechselbar machen. Darüber hinaus verfügt jeder Staat über eine Vielfalt an Pflanzen und Blumen. Viele Länder wählten sogar eine bestimmte Blumenart als nationales Symbol.

Manche Blumen verkörpern die Natur eines Landes auf eine Weise, dass sie zu Recht als Nationalblume gelten. Da die Kanaren-Glockenblume (Canarina canariensis) als endemische Pflanze ausschließlich auf den Kanarischen Inseln vorkommt, ist sie die Nationalblume der Inselgruppe. In der Gattung Canarina gibt es lediglich zwei weitere Arten, die in den Gebirgen Ost-Afrikas gedeihen. Die Kanaren-Glockenblume wird mehrere Meter lang und wächst lianenförmig in den Ästen von Sträuchern und Bäumen. Ihre bis zu fünf Zentimeter großen Blüten erinnern an Weihnachtsglocken und sind meist orangerot gefärbt und dunkler geadert. Zu sehen ist die kanarische Glockenblume häufig in den Lorbeerwäldern auf der Insel Teneriffa und an den Straßenrändern der anderen, zur Kanarischen-Inselgruppe zählenden Inseln.

In Pakistan wird der Jasmin als Nationalblume betrachtet und dort zu vielfältigen Zwecken eingesetzt. Frauen in Pakistan verwenden Jasminöl zur Schönheitspflege und auf Hochzeiten tragen Braut und Bräutigam traditionell Blumengirlanden aus Jasmin.

Seit dem Mittelalter ist die Lilie als Nationalblume Frankreichs bekannt. Die in Frankreich wachsende Lilie erreicht eine Höhe von bis zu drei Meter. Landesweit gibt es mehr als 100 verschiedene Lilien-Arten in unterschiedlichen Farben, die von weiß über rosa bis zu gelb reichen.

Zu den beliebtesten Blumen weltweit zählt die Rose, die in vielen Ländern als Symbol der Liebe gilt. Rote Rosen stehen für Romantik, Liebe und Schönheit. Darüber hinaus ist die Rose die Nationalblume Englands, Luxemburgs, der Slowakei und Tschechiens.

Auf dem zweiten Platz unter den beliebtesten floralen Landessymbolen steht die Nelke. Die Blumen mit dem süßen Duft gedeihen sowohl in Europa und in Asien. In Spanien werden Nelken bei besonderen Ereignissen überreicht. Auch in Monaco und Slowenien gilt die Nelke als wichtigste nationale Blume. In südlichen Regionen blühen Nelken von Mai bis August und werden deshalb gern zu besonderen Anlässen überreicht.

Stammt die Tulpe wirklich aus Holland?

Die Nationalblume der Niederlande ist zweifelsfrei die Tulpe. Im Frühling sind überall in Holland blühende Tulpenfelder, die die Landschaft in ein buntes Farbenmeer tauchen, zu sehen. Die Tulpenzeit in Holland geht von Ende März bis Mitte Mai. Allerdings sind die Tulpen Mitte April am schönsten. Im Frühjahr blühen im Keukenhof in Lisse regelmäßig über sieben Millionen Tulpenzwiebeln. Die Tulpenzucht ist den Niederlanden auch wirtschaftlich von Bedeutung. Durch die Kultivierung von Tulpen wurde Holland zum Zentrum des internationalen Blumenhandels. Allerdings ist die Tulpe entgegen einer weit verbreiteten Meinung keine holländische Erfindung. Ursprünglich waren Tulpen im ottomanischen Reich in der heutigen Türkei beheimatet, bevor die ersten Blumen im sechzehnten Jahrhundert in die Niederlande importiert wurden. Der lateinische Name für Tulpe ist Tulipa. Dieser Name ist wiederum von Tulipan, dem Begriff für Turban abgeleitet.

Fotocredit: Unsplash, 28549, Ng

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.