Home / 2011 / September

Wer im Archäologie-Urlaub auf Schatzsuche in Deutschland geht, fühlt sich schnell ein wenig wie Indiana Jones. Ganz so Action-reich wie dessen Abenteuer ist ein Schatzsucher-Urlaub in Deutschland zwar nicht, doch spannend wird es allemal.

Für eine Schatzsuche in Deutschland muss es zwar nicht immer gleich ein Archäologie-Urlaub sein, denn auch Urlauber an Ost- oder Nordsee finden mit ein wenig Geduld immer wieder kleine natürliche Kostbarkeiten, und sei es nur eine hübsch gefärbte Muschel, die in Zukunft die heimische Fensterbank schmücken darf. Der größte Schatz, der einem Urlauber beschert werden kann, ist ohnehin die glückliche Erinnerung an eine erholsame oder besonders spannende Zeit, die man im Idealfall gemeinsam mit geliebten Menschen verbracht hat. Doch im Archäologie-Urlaub kann man tatsächlich auf die Jagd nach wirklichen Schätzen gehen – Oder zumindest erfahren, wie eine solche in der Praxis funktioniert.

Bouldern ist eine Sportart, bei der das Klettern ohne Gurte oder Seile an einer steilen Wand erfolgt. Diese Version des Sportkletterns kann selbstverständlich sowohl an künstlich errichteten Indoor-Anlagen als auch an Felswänden in der freien Natur durchgeführt werden.

Allerdings bleibt man beim Bouldern immer auf Absprunghöhe, der Spaß kommt daher nicht vom Adrenalin-Kick einer Freistilübung in luftiger Höhe. Vielmehr liegt die Herausforderung in der Bewältigung möglichst komplizierter Griffe ohne Sicherung und Hilfestellungen, der Schwierigkeitsgrad kann dabei je nach Können variiert werden. Körperliche Fitness, ein Hang zu akrobatischen Einlagen, der unbedingte Wille, an seine eigenen Grenzen zu gehen, und ein wenig Wagemut sind so für den Kletterer die wichtigsten Voraussetzungen.

Träume von einem Urlaub unter wolkenlosem Himmel, Sonne, Strand und Meer – Spanien kann sie erfüllen. Aber das Land hat viel mehr zu bieten als nur Badeurlaub. Unterschiedliche Regionen, landschaftliche Abwechslung, idyllische Dörfer und beeindruckende Städte, auch das gehört zu Spanien.

Der Jakobsweg im Norden, einer der großen Pilgerwege in Europa, zieht seit mehr als 1000 Jahren unzählige Pilger an. Über Hunderte von Kilometern ziehen sie nach Santiago de Compostella, um dort das Grab des Apostels Jakobus zu besuchen. Sehenswert in Spanien ist auch die Stadt Barcelona, geprägt von vielen imposanten Gebäuden und Parks. Die meisten entworfen von dem Architekten Antoni Gaudi. Besonders eindrucksvoll ist die Kirche Sagrada Família.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.