Home / Trekking  / Wandern auf den Azoren

Wandern auf den Azoren

Die „Wetterküche“ Europas ist den meisten Menschen nur in diesem Zusammenhang bekannt, dass man hier aber auch wunderbar wandern kann, wissen die wenigsten von ihnen. Die Inselgruppe, die über 1.500 Kilometer vom europäischen Festland entfernt gelegen ist, gehört zum portugiesischen Staatsgebiet und ist mittels Flugzeug relativ einfach zu erreichen.

Die bildschöne Landschaft der Azoren ist bei acht der neun größten Inseln vulkanischen Ursprungs. Dementsprechend gibt es steile Berghänge, felsige Landschaften, mit Wasser gefüllte Bergkrater, blubbernde Geysire, immergrün scheinende Wälder und teils wunderschöne, wilde Blütenmeere. Hat man erst einmal den ersten Gipfel erklommen und die Aussicht genossen, dann entwickelt sich dies fast zu einer Sucht.

Wunderbares Beispiel für diese einzigartige Landschaft mitten im Atlantik ist die Insel São Miguel. Hier lebt der größte Teil der Einwohner schön verteilt auf einer Gesamtfläche von 747 Quadratkilometern. Erkundet man die Insel auf eigene Faust, sollte man sich bereits im Voraus gutes Kartenmaterial besorgen und nach geeigneten Zielen Ausschau halten, denn manchmal gibt es Regionen, wo man kilometerweit keiner Menschenseele begegnet, sich die Natur aber in ihrer prächtigsten Form entfaltet hat. Wild wachsende Blumen in allen Farben, klare, tiefe, blaue Bergseen, in die man sich sofort stürzen könnte, grüne Vegetation so weit das Auge reicht.

Ein Stück Kultur findet sich in der Inselhauptstadt Ponta Delgada, wo sich die Kirche Sao Sebastião schon weit am Horizont abzeichnet. Trotz ihrer Größe im Vergleich zu den anderen Ortschaften der Azoren, verbreitet die Stadt keine Hektik – generell eine Eigenschaft, die den Inselbewohnern völlig fremd zu sein scheint. Diese Ruhe und diese Idylle ist ein weiterer Grund, mal eine Trekkingtour auf den Azoren zu unternehmen.

Ein Highlight, welches man bei einem Besuch der Insel keinesfalls ungenutzt verstreichen lassen sollte, ist das Whalewatching. Eine Ausfahrt zum Beobachten der Wale sollte man sich entgehen lassen, denn so nah kommt man den Giganten der Meere eher selten.

Durch den Genuss der hiesigen Küche könnte der Urlaub zu einem paradiesischen Aufenthalt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.