Home / Ratgeber  / Unterwegs in der Ewigen Stadt – Das Moderne Rom

Unterwegs in der Ewigen Stadt – Das Moderne Rom

Rom, aufgrund ihres Alters auch “Die Ewige Stadt” genannt, ist reich an kulturellen Schätzen und architektonischen Sehenswürdigkeiten. Einst Hauptstadt des römischen Weltreiches wurde Rom zum Zentrum des Christentums und später der italienischen Renaissance. Auch heute ist die Stadt noch jede Reise wert.

Antike Foren, monumentale Kirchen und Palazzi, lebendige Plätze und malerische Gassen mit Cafés am Straßenrand – das Aufeinandertreffen von historischem Erbe vergangener Jahrtausende und dem bunten Treiben moderner Städte – machen den Charme Roms aus. Nach einem Streifzug durch das Rom des Altertums, lohnt es sich die Sehenswürdigkeiten des modernen Roms zu erkunden.

Le Piazze di Roma

Wem nicht nach alten Kirchen und Museen zumute ist, der sollte durch die Straßen und über die Plätze Roms ziehen und das Treiben der Stadt auf sich wirken lassen. Ein guter Startpunkt für einen Bummel durch das Stadtzentrum ist der Campo de‘ Fiori, der zwar architektonisch wenig zu bieten hat, jedoch durch seine Atmosphäre besticht. Schlendern Sie über den Markt, feilschen Sie mit einem Obst- und Gemüsehändler um einige Cent oder beobachten Sie die Szenen des römischen Alltags von einem der kleinen Cafés am Rand des Platzes. Vom Campo de‘ Fiori sind es nur wenige Schritte zur Piazza Farnese und doch scheinen Welten zwischen den beiden Plätzen zu liegen. Statt bunten Marktständen finden Sie hier elegante Brunnen und den beeindruckenden Palazzo Farnese, in dem sich die französische Botschaft befindet. Spazieren Sie Richtung Norden zur Piazza Navona mit ihren barocken Brunnen, wo Straßenkünstler unter den Besucherscharen um Kundschaft konkurrieren.  Ebenfalls sehenswert ist das Viertel Trastevere auf der Südseite des Tibers mit seinen malerischen Kopfsteinpflastergässchen und –plätzen und den vielen Bars und Cafés.
Weiter im Norden Roms befindet sich die Piazza di Spagna nahe der Via Condotti, einem eleganten Ladenviertel. Hier beeindruckt die majestätische Spanische Treppe, die vom Barcaccia-Brunnen zur Kirche Trinità dei Monti hinaufführt und ein Treffpunkt für Besucher ist. Setzen Sie sich auf die Treppe und genießen die Sonne und den Ausblick über Rom. Zu guter Letzt schlendern Sie von der Piazza di Spagna zur Piazza di Trevi. Sobald man von einer der kleinen Gassen auf den Platz einbiegt, wird man überwältigt vom imposanten Trevi-Brunnen, der die ganze Front des Palazzo Poli einnimmt. Kommen Sie am Abend, wenn die Touristenströme abflauen, und bewundern sie den beleuchteten Brunnen. Wenn Rom Ihnen gefallen hat, vergessen Sie nicht, eine Münze in den Brunnen zu werfen. Denn dies bedeutet: eines Tages kehren Sie zurück in die Ewige Stadt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.