Home / Ratgeber  / Reisen mit dem Wohnmobil: Tipps fürs erste Mal

Reisen mit dem Wohnmobil: Tipps fürs erste Mal

Eine Pauschalreise ist für unternehmungslustige Urlauber meist viel zu langweilig. Weit mehr Abenteuer verspricht die Reise mit dem Wohnmobil. Die Reiseroute lässt sich nach den persönlichen Vorstellungen planen: Ob von Stadt zu Stadt oder von den Bergen zum Meer – das Wohnmobil ist Gefährt und Unterkunft zugleich und bietet viel Flexibilität in den Ferien. Wenn es an dem einen Ort nicht mehr gefällt, werden Campingtisch und -stühle einfach wieder zusammengepackt und der nächste Campingplatz angesteuert. Doch gerade, wenn man zum ersten Mal mit dem Wohnmobil unterwegs ist, stehen Urlauber vor einigen Herausforderungen.

Kaufen oder mieten?

Europa, Asien, Amerika – mit einem Wohnmobil lässt sich jedes beliebige Urlaubsland ausgiebig auf eigene Faust entdecken. Wer sich keinen eigenen Reisevan leisten kann, probiert das mobile Camping am besten mit einem gemieteten Wohnmobil aus. Man kann auch Wohnmobile gebraucht bei Wohnmobil Galerie kaufen – das ist immer noch günstiger als die Anschaffung eines neuwertigen Modells, die Reise muss sich aber nicht nur auf die Reservierungszeit beschränken, auch das Spontanwochenende ist möglich.

Die Ausstattung

Jeder Wohnmobilurlauber hat seine Vorlieben bezüglich der Ausstattung. Die meisten Vans verfügen über eine Kochstelle, einen Kühlschrank, Stromversorgung, Frischwassertank, Nasszelle, genügend Stauraum und Schlafplätze. Je nach Aufbau des Innenraums unterscheidet man verschiedene Arten:

  • Alkoven: Schlafplätze befinden sich in einem Aufbau über der abgetrennten Fahrerkabine
  • Teilintegriert: Stark verkleinerter Alkoven, Fahrerkabine ist in den Wohnraum integriert
  • Vollintegriert: Besonders großes Modell mit viel Stauraum, bei dem Schlafplätze, Wohnraum und Fahrerkabine ineinander übergehen
  • Kastenwagen: Ausgebauter Transporter mit guten Fahreigenschaften, aber wenig Komfort

So funktioniert das Wohnmobil

Egal ob neu, gebraucht oder gemietet: Vor der ersten Tour sollte man sich mit dem Gefährt bestens vertraut machen. Wie werden die Gasflaschen ausgetauscht? Wie schließe ich den Van an Strom- und Wasserversorgung auf Stellplätzen an? Wie packe und belade ich das Wohnmobil am besten? Und ganz wichtig: Was muss ich beim Fahren und Manövrieren beachten? Vor der ersten großen Tour sollten unbedingt Übungsfahrten auf einem leeren Parkplatz oder freiem Gelände durchgeführt werden. An die Sichtverhältnisse und Fahreigenschaften eines Wohnmobils muss man sich erst einmal gewöhnen.

Gut vorbereitet in die Ferien

Wer im Ausland unterwegs ist, setzt sich zudem vorab mit den dortigen Verkehrsregeln und -zeichen sowie möglichen Mautbestimmungen auseinander. Auch bei den Stellplätzen zeigen sich Unterschiede: Während in Skandinavien Wildcampen erlaubt ist, darf man sich in Deutschland nur auf gekennzeichneten Plätzen niederlassen.

Bildherkunft: Thinkstock, 467133157, iStock, IPGGutenbergUKLtd