Home / Ratgeber  / Palombaggia – Karibischer Traumstrand auf Korsika

Palombaggia – Karibischer Traumstrand auf Korsika

Der Strand von Palombaggia liegt im Süden Korsikas. Hier sind die Strände so weiß, das Wasser so klar, dass man den Grund noch in drei Metern Tiefe erkennen kann, und die Menschen so entspannt, wie man es von Südeuropäern gewohnt ist.

Palombaggia gehört zur Domaine de Porto Vecchio. Der Strand von Palombaggia gilt als einer der schönsten, wenn nicht als der schönste von Korsika. Der ca. 10 km langer Sandstrand, schlängelt sich an der südlichen Küste Korsika entlang. Für den Anblick, der sich einem hier inmitten roter Felsen, feinkörnigem weißen Sand und leuchtend blauem Wasser bietet, fliegen viele Urlauber in die Karibik. Doch hier stellt sich die Frage: Warum in die Ferne schweifen…? Goethe hatte recht mit seiner Vorstellung, aber er ist ja auch nur bis nach Rom gekommen.

Korsika – von den Bergen bis zum Meer

Korsika, direkt unter Frankreich und über Sardinien gelegen, gehört mit Sicherheit zu den schönsten Inseln im Mittelmeerraum. Die Insel kann mit dem Flugzeug oder mit der Fähre (an mehreren Orten) erreichen werden. Die Hauptstadt Süd-Korsikas ist Ajaccio, die auch Napoleons Geburtsort ist.

Korsika begeistert Naturfreunde und Stadtmenschen

Korsika besteht zu großen Teilen aus Hochgebirge, hat jedoch eine Menge me(e)hr zu bieten. Es herrscht dort ein für den Mittelmeerraum typisches Klima: Im Sommer muss man schon Pech haben, wenn die Temperaturen unter 25 Grad liegen. Im Winter dagegen ist das Klima angenehm warm, um die 12 C°.

Korsika ist geprägt durch eine Vielfalt von Pflanzen, die der Landschaft ihr typisches Aussehen geben. Von Oliven- und Johannesbrotbäumen zu Pinien und Korkeichen (die Produktion von Kork ist immer noch von Bedeutung für die Insel), Kastanien und Tannen wächst auf Korsika eine Vielzahl von Pflanzen. Die unterschiedliche Vegetation ist bedingt durch die Höhenunterschiede von 0-2700 Meter. Das typischste für Korsika dürften jedoch die Macchie sein, immergrüne Büsche, über die schon Napoleon sagte, er könne dank ihnen seine Heimat an ihrem Duft erkennen.

Palombaggia: Immer mehr vom Meer sehen

Das Highlight der Insel ist, wie schon erwähnt, die Beschaffenheit der Strände. Vor allem der Strand von Palombaggia sticht hervor. Die Gegend ist sowohl für Familien, als auch für Paare oder Reisegruppen geeignet. Kinder können an diesem Strand wunderbar spielen, und da das Meer sehr ruhig ist, können Eltern sich entspannt zurücklehnen (solange die Kinder Schwimmflügel haben), sich im Wasser erfrischen. Am Strand sind zahlreiche Restaurants, die von Frühstück bis zum Abendessen alles anbieten. Leider sind die Preise der Strandrestaurants relativ teuer. Es bietet sich daher an Picknicksachen mitzunehmen und diese am Strand zu verzehren. Abends gibt es dafür in Porto Vecchio auch Restaurants für den kleineren Geldbeutel.

Der Preis ist heiß

Die Preise sind vielleicht der einzige Nachteil der Insel, da viele Sachen importiert werden. Doch man kann heimische und frische Produkte zu akzeptablen Preisen auf den Märkten erstehen. Korsischer Wein, Marmelade, Schinken und Käse zählen zu den kulinarischen Köstlichkeiten der Insel, die es mancherorts auch für einen annehmbaren Preis beim Händler gibt.
Alles im allen ist die Insel ein Ferienparadies für Groß und Klein.