Home / Trekking  / Naxos

Naxos

Wie der Name schon verrät ist Naxos eine griechische Insel. Sie gehört zur Inselgruppe der Kykladen und ist im Ägäischen Meer gelegen. Mit ihren knapp 450 Quadratkilometern ist Naxos die größte aller Inseln der Kykladen, hat sich aber völlig gegensätzlich zu den typischen Ferieninseln Griechenlands entwickelt.

Naxos ist im Laufe der Jahrhunderte gelungen seine Ursprünglichkeit zu bewahren. Landschaftlich unterscheidet sie sich durch ihr Granitgebirge und seinen weitläufigen Naturraten von den anderen Inseln. Die höchste Erhebung von Naxos ist der Berg Zas mit genau 1.003 Metern. Auf der Insel leben je nach Jahreszeit um die 13.000 Menschen, die hauptsächlich in der Landwirtschaft und in der Tourismusbranche beschäftigt sind.

Naxos verfügt zwar auch über wunderschöne Sandstrände, die jährlich von Touristen bevölkert werden, aber die Insel hat gerade für Wanderungen schöne Ziele zu bieten. Das Landesinnere ist noch von einer gewissen Wildheit und Unberührtheit geprägt, weil es touristisch noch nicht erschlossen wurde. Dort lernt die die Sonne und die Landschaft Griechenlands erst richtig zu schätzen. Auf den Wanderungen begegnen einen selten Menschen, nur ab und zu tangiert man ein kleines Dorf mit freundlichen Bewohnern. Die weißen Häuser der Bewohner sind überraschend kühl und fast überall findet sich eine passende Unterkunft. Das Übernachten unter freiem Himmel ist ebenso reizvoll, denn es wird zwischen Mai und September selten kühler als 20 Grad Celsius.

Besonders schön sind die übersichtlich angelegten Terrassengärten und Olivenhaine auf Naxos. Das Olivenöl von Naxos ist weltbekannt und zu einem leckeren Salat ein unglaublicher Genuss. Durch die intensive Viehzucht gewinnen die Bewohner die typischen Käsespezialitäten Griechenlands, die aber je nach Dorf ganz unterschiedlich gewürzt werden. Kulinarisch kann man sich auf Naxos auf jeden Fall verwöhnen lassen.

Als Sehenswürdigkeiten auf Naxos gelten vor allem die Überreste der Vergangenheit, wie die venezianische Burganlage oder das Relikt des unvollendeten Dionysos-Tempels des Lygdamis im afen vorgelagerten einstigen Insel Palátia. Da die Geschichte von Naxos geprägt ist von ständigen Eroberungen sind in die Architektur der Insel zahlreiche Stilrichtungen eingeflossen, die vor allem noch in Naxos-Hafen (Chora- Hauptort der Insel) zu bewundern sind.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.