Home / Ratgeber  / Kontrastprogramm: Weihnachten mit Plastiktanne und Barbecue

Kontrastprogramm: Weihnachten mit Plastiktanne und Barbecue

Artikelgebend ist ein ungewöhnliches Weihnachtsfest.

Meine Zehen graben sich in den feinen weißen Sand und meine Lippen schmecken immer noch nach Salz, während ich vorsichtig Baguette und Cherrytomaten auf den mitgebrachten Tellern anrichte. Unsere Picknickdecke quillt fast über vor Salaten und köstlichem Fingerfood und wenige Meter weiter schmoren köstlich duftende Spareribs und Steaks auf dem Grill. Der Anlass für dieses Festmahl ist nicht etwa der Beginn eines lang ersehnten Sommerurlaubs, sondern ausgerechnet Weihnachten!
Artikelgebend ist ein ungewöhnliches Weihnachtsfest.

Denn letztes Jahr habe ich meinen liebsten Feiertag in Australien verbracht und so Weihnachten einmal auf ganz andere Art gefeiert – mit Bikini und Nikolausmütze am Strand, neben mir der Barbecue-Grill und eine mehr oder minder schön dekorierte Plastiktanne. Mein persönliches Highlight war der surfende Weihnachtsmann, der sich dann noch zu uns gesellte und natürlich auch etwas von unserem Barbecue abhaben durfte. Zugegebenermaßen kam keine wirkliche Weihnachtsstimmung auf – es fehlte einfach die Kälte oder der Duft nach echten Tannennadeln –  aber mein Weihnachten auf der anderen Erdhalbkugel war trotzdem ein unvergessliches Erlebnis. Und dank des weißen Sandstrands waren es ja sogar irgendwie weiße Weihnachten – nur eben bei 35 Grad!

Was waren die ungewöhnlichsten Orte, an denen ihr schon einmal Weihnachten gefeiert habt? Und wo würdet ihr das Fest am liebsten einmal verbringen? Ich freue mich auf eure Kommentare!


Jag cz – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.