Home / Ratgeber  / Karneval in Köln – So wird gefeiert!

Karneval in Köln – So wird gefeiert!

Inhalt des Artikels ist der Karneval in Köln.

Der Kölner Karneval ist auf der ganzen Welt bekannt und ein Event für sich. Doch wo feiert man am besten und welche Umzüge sollte man nicht verpassen? Das herauszufinden, ist als Besucher der Stadt gar nicht so einfach – doch mit dem richtigen Know-how wird euer Karneval in Köln ganz sicher unvergesslich!
Inhalt des Artikels ist der Karneval in Köln.

Highlight des Karnevals: der Rosenmontagsumzug

Absolutes Highlight der Jecken-Woche ist natürlich der Rosenmontagsumzug, der ausgehend vom Chlodwigsplatz ab 10.30 Uhr durch die ganze Stadt zieht und in der Nähe des Kölner Doms endet. Wer Sitzplätze auf den Tribünen ergattern möchte, sollte am besten schon online reservieren, um sich einen Platz zu sichern. Mit Preisen von etwa 45 Euro sind diese nicht ganz günstig, die Sicht auf die Parade dafür erstklassig! Nach dem Umzug, der mit dem Ruf „Der Prinz kütt!“ und dem Auftritt des legendären Dreigestirns bestehend aus Prinz, Bauer und Jungfrau endet, geht die Feier in den zahlreichen Bars und Restaurants weiter. In der Regel wird zur Karnevalszeit ein Eintritt von etwa fünf Euro verlangt, doch dafür könnt ihr euch auf eine unvergessliche Atmosphäre gefasst machen. Nicht zu vergessen ist auch die „Bützen“-Tradition – die Wangenküsse, die allem und jedem aufgedrückt werden. Wenn euch also ein fröhlicher Kölner auf der Straße einfach einen Kuss verpasst – nicht erschrecken: Zur Zeit des Karnevals sind alle ein bisschen „jeck“. Kölle Alaaf!

Image: Fotolia, 730402511, Heinz Waldukat

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.