Home / Trekking  / Karawanen und Wüste

Karawanen und Wüste

Der südliche Teil Marokkos mit seinen Wüsten und dem Atlas-Gebirge ist eine Abenteuerreise auf den Spuren der Karawanen. Die goldgelbe Dünenlandschaft, die Hitze und die steinenden Monumente aus vergangenen Zeiten sind natürlich konträr zu den grünen Trekking-Touren im Regenwald Südamerikas, den Seen in Schweden oder den Wanderungen in Asien, aber genauso faszinierend.Ausgangspunkt vieler Touren im Süden von Marokko ist die berühmte Stadt Marrakesch. Das bunte Treiben auf den Märkten der Stadt, die Moscheen und Gärten machen sie zu einer lebendigen Metropole mit einem Hauch geschichtlichem Orient. Neben Meknes, Fes und Rabat zählt Marrakesch zu den Königstädten, deren zentraler Ort der Djemaa El Fna (Platz der Geköpften) ist. Hier spielt sich das gesellschaftliche Leben der Stadt und Fremde tauchen ein in die Welt des Orients. Von hier aus kann man eine der unzähligen Karawanen begleiten, die gemächlichen Schrittes Richtung Süden wandern.

Durch eng geschlungene Pässe, vorbei an tiefen Schluchten schlängelt sich die Karawane durch den Hohen Atlas, dem höchsten Teil des Atlas-Gebirges. Da hier die Hänge nicht so steil abfallen, lohnt es sich, die Karawane zu verlassen und einen der Gipfel, deren Höhe etwas mehr als 2.000 Meter betragen, zu erklimmen. Die Aussicht ist einfach atemberaubend!

Zentrale Station im Atlas-Gebirge sind die Kasbahs – Festungs- und Burganlagen, die zur Sicherung von kleinen Städten dienten oder im Gebirge verteilt liegen. Hier leben vor allem Berberstämme, die sie als Residenz nutzen und hier ihre Vorräte lagern. Sie werden meisten aus Lehm gebaut und werden von einem Zentralbau bestimmt.

Wenn man das Atlas-Gebirge hinter sich gelassen hat, beginnt die eigentlich Trekking-Tour durch die Wüste. Das Flattern der Luft in der Hitze, die goldgelben Hügel der Wüste und die schroffen Felsen werden zum alltäglichen Begleiter. Die Reise durch die Wüste sollte aber nur mit einem erfahrenen Führer oder im Schutz einer Karawane unternommen werden. Etappenziele sind meist wie Fata Morgana auftauchende Oasen, wo Palmenhaine vor der Hitze schützen und Zelte für Besucher bereitstehen. Die Reise durch die fantastische Wüstenlandschaft, die jeden Tag neue Impressionen bietet, ist eine ganz neue Erfahrung.

Zielort dieser abenteuerlichen Trekking-Tour ist der Ort Taroudannt im äußersten Süden Marokkos. Die sehenswerte und lebendige Altstadt ist ein lohnenswerter Kontrast zu den Tagen in der Wüste.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.