Home / Ratgeber  / Hotel Luxus: Das Jukkasjärvi Eishotel

Hotel Luxus: Das Jukkasjärvi Eishotel

Etwa 200 Kilometer nördlich des Polarkreises, in der schwedischen Stadt Jukkarsjärvi, befindet sind ein luxuriöses Hotel aus purem Eis. Das Eishotel bietet in 60 Räumen Platz für 140 Personen. Die Hotelführung zählt jedes Jahr etwa 14.000 Übernachtungen, 45.000 Gäste kommen zusätzlich pro Saison, um sich die Anlage anzuschauen. Etwa 30.000 Tonnen Schnee und 4.000 Tonnen Eis verarbeiten die Architekten jährlich für dieses spektakuläre Hotel. Luxus steht dabei an erster Stelle, in der Absolut Eisbar etwa lässt sich hervorragend ein Drink im ewigen Eis einnehmen.


Mit einer Ausstellung für Eisskulpturen fing alles an

Die Idee zu dem eisigen Hotel Luxus entstand 1989. Damals hatte die schwedische Stadt Jukkasjärvi versucht, mithilfe einer Ausstellung von Eisskulpturen japanischer Künstler Touristen ins Land zu locken. Als Ausstellungsort diente ein Iglu mit dem Namen Arctic Hall. Als dann einige Besucher in der stylischen Halle mit warmen Schlafsäcken übernachteten, war die Idee zum Eishotel in Jukkasjärvi geboren.

Innenräume mit Möbeln aus Eis eingerichtet

Der Bau des Hotels aus Eis begann dann 1991. Zunächst errichteten die Eisbauer eine Empfangshalle, Schlafräume und eine Bar. Inzwischen sind noch ein Kino, eine Kirche und ein Eistheater hinzugekommen. Im Globe Theatre können die Gäste des Eishotels klassische Schauspiele genießen. Innerhalb des Hotels herrschen Temperaturen von -5 Grad, die Außentemperatur beträgt gar -30 Grad. Und trotzdem bietet der Bau eine Menge Hotel Luxus. Die Schlafräume sind mit beleuchteten Skulpturen ausgestattet. Alle Wohneinrichtungen bestehen ebenfalls aus purem Eis. Gäste des Hotels schützen sich mit wattierten Snowboard-Overalls gegen die kalten Temperaturen. Die Schlafsäcke in den Zimmern sind aus Rentierfellen hergestellt.

Von Dezember bis April hat das Hotel in Jukkarsjärvi Saison. Ende Oktober, wenn es kalt genug ist, beginnen die Bauarbeiten. Dann wird das Hotel aus Eis mit Hilfe von Schneekanonen und Radladern hochgezogen. Damit dann wieder Tausende von Touristen im Eis übernachten und den Luxus einer Hotelanlage genießen können.