Home / Ratgeber  / Faltboote – ideal für Wanderungen zu Wasser

Faltboote – ideal für Wanderungen zu Wasser

Neben dem herkömmlichen Trekking entscheiden sich zahlreiche Abenteuerlustige für das Fortbewegungsmittel Boot, um schöne Landschaften dieser Erde zu erkunden. Da es weltweit wirklich beeindruckende See- und Flusslandschaften gibt, lohnt sich die Anschaffung eines Faltbootes, mit dem man problemlos einen wochenlangen Trekkingurlaub oder einfach nur ein Wochenendausflug bewältigen kann.

Faltboote sind, wie der Name schon verrät, relativ leicht zu verpacken und zu transportieren, weil sie aufgrund der Bauweise problemlos auseinanderbauen lassen. Die gängigste Variante ist dabei das Kajak, aber es gibt auch Motorfaltboote oder Faltkanadier. Die Firma Klepper gehört dabei zu den ältesten auf dem Markt, hat sich doch Johann Klepper die Exklusivlizenz für das Faltboot gesichert. Zwar ist ihr mittlerweile gerade im hohen Preissegment erhebliche Konkurrenz erwachsen (Feathercraft/ Ally), jedoch sprechen Qualität und Ausstattung für sich.

Die Preise für die Faltboote variieren zwischen 749 Euro für das Pakboats Puffin Sport und 6399 Euro für ein Feathercraft K2 Expedition. Letzteres ist für zwei Personen ausgelegt und ermöglicht eine Zuladung von 320 Kilogramm, ist somit insbesondere für längere Touren geeignet. Kleinere und günstigere Boote hingegen sollten eher für Wochenend-Ausflüge oder kurze Touren genutzt werden, weil die Zuladung kaum erwähnenswert ist.

Beim Kauf sollte man sich unbedingt bewusst werden, wofür man das Boot vorwiegend nutzen möchte. Wie auch bei einem Auto lohnt es sich manchmal etwas mehr zu investieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.