Home / Ratgeber  / Campingurlaub am Lago Maggiore

Campingurlaub am Lago Maggiore

Panorama von borromeo

Der Lago Maggiore, der sich zu rund 80 Prozent in Italien und zu etwa 20 Prozent in der Schweiz befindet, bedeckt insgesamt eine Fläche von 212,5 Quadratmeter. Er ist 66 Kilometer lang, bis zu 10 Kilometer breit und reicht vom Rand der Poebene bis zur südlichen Alpenkette. Wie auch die anderen Seen in Oberitalien ist der Lago Maggiore durch das Abschmelzen eiszeitlicher Gletscher entstanden. Die größte Tiefe des Gewässers, das im Norden von hohen Felswänden umgeben ist, beträgt 372 Meter.

Campingurlaub am „langen See“

Der Lago Maggiore stellt eines der beliebtesten Reiseziele für Wassersportler und Aktivurlauber dar, weshalb an den Ufern des Gewässers auch zahlreiche Campingplätze zu finden sind, beispielsweise in den Städten Verbania oder Luino.
Das Panorama des Sees besticht durch seine wunderschöne Berglandschaft an den Ufern sowie der tiefblauen Farbe des Wassers. Ein großer Vorteil der Region ist das angenehme mediterrane Klima – so muss man keine Angst haben, dass einem nachts im Zelt kalt wird. Die gepflegten Campingplätze bieten ihren Gästen nicht nur geräumige Parzellen in Ufernähe, sondern auch moderne sanitäre Anlagen und ausreichend Möglichkeiten für die Verpflegung.

Inseln und ein Pilgerweg

Hat man seinen Stellplatz bezogen und das Zelt oder den Wohnwagen aufgestellt, geht es entweder gleich zum Baden an den See oder man entscheidet sich für einen Erkundungsspaziergang durch die Natur rund um das Gewässer.
Ein Campingurlaub am Lago Maggiore bietet nämlich weit mehr, als nur einen Aufenthalt vor dem Wohnwagen oder im Wasser – die wundervolle Landschaft lädt zum Radeln, Wandern oder Kanufahren ein. In der Nähe des Orts Ghiffa gibt es einen Pilgerweg, der als bedeutender Wallfahrtsort gilt und mit zahlreichen Kapellen auf der Strecke aufwartet. Weiter kann man bei einem Urlaub am Lago Maggiore auch dessen Inseln besuchen: Bei Brissago liegen beispielsweise die beiden Isole di Brissago, wobei sich auf der Grande Isola ein botanischer Garten befindet. Nördlich der Gemeinde Cannero Riviera sind auf zwei kleinen Inseln die Castelli di Cannero zu sehen – die Ruinen einer Burg, die auch erkundet werden können.

Camping, Badespaß und ganz viel Action

Bei einem Campingurlaub am Lago Maggiore kann man wirklich viel erleben. Die Region bietet weit mehr als nur das Bad im traumhaft schönen See – man kann Wassersport betreiben, durch die herrliche Natur wandern oder Ausflüge unternehmen, beispielsweise zu den Burgruinen auf einer der Inseln im Lago Maggiore.

Picture Credit: almac – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.