Home / Ausrüstung  / Angelruten für Raubfische

Angelruten für Raubfische

Die passende Ausrüstung beim Angeln kann wesentlich zum Erfolg beitragen, auch wenn in manchen fischreichen Regionen ein Holzstock mit einer Sehne und einem Haken vollkommen ausreicht, aber richtige Angler möchten gerne größere Erfolge vorweisen können.Angelrute zum Schleppen
Angelruten für Raubfische
Für das Schleppen von einem Boot aus sollte die Angelrute größer als 2,50m gewählt werden. Wichtig ist beim Schleppen eine Angel zu verwenden, die im Kopfteil Stabilität garantiert, weil durch das Wurfgewicht, welches zwischen 35g und 80g liegen sollte, und dem Eigengewicht des Wobblers / Köders ein enormer Druck auf die Rute wirkt. Zudem eignet sich für das Schleppen besonders geflochtene Sehne, weil sie sich auch bei größerem Gewicht weit weniger ausdehnt als monofile Sehne. Der Einsatz eines Keschers hilft beim Einfangen des Fisches.

Angelrute zum Spinnfischen

Beim Spinnfischen, dem Angeln mit Blinkern und Spinnen, sollte die Rutenlänge zwischen 1,80m und maximal 2,50m liegen. Der Kopf der Rute sollte definitiv sensibler sein als beim Schleppfischen, um jederzeit den Blinker / Köder spüren und somit auch den Biss registrieren zu können. Zudem ist durch die bessere Flexibilität der Rute auch ein besserer Abwurf möglich. Dann ist das Anrucken besonders wichtig, um sich den Fang endgültig zu sichern. Das Gewicht des Köders sollte lediglich bis maximal 40g gewählt werden.

Beide Methoden, das Schleppen und das Spinnfisch, sind vor allem für den Fang von Raubfischen geeignet. Für Friedfische eignet sich mehr das Posenangeln.

Foto: Fotolia, 39674328, Witold Krasowski

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.