Home / TOP Ziele  / 25 Grad in Eilat: Israel im Winter entdecken

25 Grad in Eilat: Israel im Winter entdecken

25 Grad in Eilat: Israel im Winter entdecken

Wenn in Deutschland Schneematsch und grauer Himmel das Wetter bestimmen, herrscht in Israel ein warmes Klima – das Rote Meer ist im Winter mindestens 21 Grad warm. Das macht das Land trotz politischer Turbulenzen für immer mehr Europäer zu einem interessanten Reiseziel in der kalten Jahreszeit.

Weit mehr als 200.000 Touristen erwartet

Israel rechnet dieses Jahr mit einem Besucheransturm von etwa 250.000 Besuchern, die Flüge nach Israel buchen. Dabei ist das schöne Wetter im Winter – in Eilat beispielsweise wird es bei Sonne 25 Grad warm – nicht der einzige Faktor: Israel ist nur ein paar Flugstunden von Europa weg, und die politisch angespannte Situation in anderen Urlaubsländern wie der Türkei oder Ägypten machen Israel nun zu einer attraktiven Ausweich-Destination für einen Urlaub zur Winterzeit.

Besucherzuwachs in 2017

Bereits seit Anfang des Jahres macht sich dieser Aufwärtstrend für die israelische Tourismusindustrie positiv bemerkbar: Im ersten Halbjahr 2017 erreichten die Besucherzahlen einen Zuwachs von 24 Prozent – über zwei Millionen Menschen. Im Juli dieses Jahres wurde ein Besucherplus von 17 Prozent gegenüber der Besucherzahl des Vorjahresmonats verzeichnet. Besonders gern wird Eilat im Süden des Landes von den Airlines angeflogen.

Das Land entdeckt den Massentourismus

Israel scheint gerade die wirtschaftlichen Möglichkeiten des Massentourismus für sich zu entdecken. Bereits heute arbeiten etwa 250.000 Israelis in der Tourismusbranche, die ungefähr vier Prozent des israelischen Bruttosozialprodukts ausmacht. Bei so viel Potenzial investiert das Land: So hat die Stadt Eilat gerade einen sieben Millionen Euro teuren Skatepark erhalten, und einen „tanzenden Brunnen“, der 1.500 Quadratmeter groß ist. Ein anderes Projekt ist ein 300 Kilometer langer Radwanderweg im Negev, der nach Baubeendigung 1.200 Kilometer lang sein und zur nördlichen Spitze des Landes führen soll.

So bietet Israel seinen Besuchern eine große Bandbreite an möglichen Aktivitäten: Fahrrad-, Winter, Kletter- oder Wandertouren gehören ebenso dazu wie unbeschwerte Bade- oder Familienurlaube.

Bildquelle: Pixabay, eilat, 596728 1280